28.11.2007

Politikeraussagen entschlüsselt (neues Lexikon)

was denken, politiker, wenn sie 08:15 phrasen zum besten geben: zdf-moderatorin maybrit Illner hat dies untersucht und für den langenscheidt-verlag ein politikerwörtbuch geschrieben: "Politiker sagt. Politiker meint". ein paar auszüge daraus:

Was Politiker sagen: „Wir müssen die Menschen da abholen, wo sie sind.“
Was Politiker meinen: „Freiwillig kommt ja keiner mehr.“


Was Politiker sagen: „Ich habe nie vergessen, wo ich herkomme“
Was Politiker meinen: „Deshalb bin ich auch froh, wenn ich nächste Woche wieder nach Berlin darf“


Was Politiker sagen: „Ich werden mich um ihr Anliegen persönlich kümmern
Was Politiker meinen: „Mein Referent verfügt über eine hervorragende Sammlung von Musterbriefen.“


Was Politiker sagen: „Das Land braucht Aufbruchsstimmung.“
Was Politiker meinen: „Erst mal sorgen wir für gute Stimmung; aufbrechen können wir dann immer noch.“


Was Politiker sagen: „Wir müssen sparen.“
Was Politiker meinen: „Ihr müsst sparen!“


Was Politiker sagen: „Wir brauchen einen handlungsfähigen Staat.“
Was Politiker meinen: „Schnallt die Gürtel enger, Freunde!“


Was Politiker sagen: „An diesen Spekulationen möchte ich mich nicht beteiligen“
Was Politiker meinen: „Wie um alles in der Welt haben diese Schweinejournalisten das alles herausbekommen."


Was Politiker sagen: " Wir werden einen möglichst breiten gesellschaftlichen Dialog anstoßen und die Bürger so in den Entscheidungsprozess einbeziehen."
Was Politiker meinen: "Also, das Thema ist mir wirklich wurst. Da könnt ihr mal Basisdemokratie spielen."

.............................
via: rp-online
.............................
Was politiker sagen, wenn sie verlieren, wenn sie gewinnen:
argumente abstimmungsniederlage
argumente abstimmungssieg

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

als ergänzung zu der auflistung:

"ich habe keine fehler begangen!"
bedeutet: ich als führer der völkischen partei habe, wie alle weiteren protagonisten meines vereins, keinerlei moralische hemmungen, alle grenzen zu überschreiten, recht zu biegen, spuren zu verwischen, andere zu diffamieren. mein wille über alles zu stellen. ich habe keine fehler begangen bedeutet: der zweck heiligt die mittel.

aus der affäre blocher roschacher ist m.e. ein politscher skandal erster güte erwachsen.

blocher hat bereits in seiner 1. august rede angekündigt, was nun offensichtlich wurde. er missachtet unverfroren die intstitutionen. (die zottel filmchen haben ihrem fussvolk auf musikantenstadelniveau die stossrichtung erklärt)

der bundersrat in seiner politischen harmoniesucht, seiner ureigenen ängste, hat blochers spiel mit den grenzen gestützt und somit übernommen. für mich ist das der wirkliche skandal. eine politische bankrott erklärung.

die fdp hat dies erkannt und darauf hingewiesen, dass in zukunft alle aktionen blochers mit argusaugen begleitet werden müssen. blocher und sein programm sind zumindest nun durchschaut. seine glaubwürdigkeit (wie die von eberle, mörgeli, brunner, köppel, rutz etc.) definitiv erledigt.

frau meier-schatz ist wohl die einzige, die aus dieser geschichte gestärkt heraus geht. sie hat, trotz häme und einer beispiellosen hetzkampagne, format gezeigt, durchhaltevermögen. sie hat in allen punkten recht bekommen. dass sie die grösse hatte, die unglückliche medienkonferenz als einen fehler zu bezeichnen, zeichnet sie zusätzlich aus und hebt sie damit weit über und von allen anderen protagonisten dieses trauerspiels ab. chapeau!

fortsetzung folgt...()

Lupe hat gesagt…

die fdp hat es erkannt?!

mal schauen, wie lange es geht, bis zwischen den beiden (FDP, SVP) wieder friede, freude, eierkuchen herrscht

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...